Lissy

Peter Claus liest aus seinem Roman “Im Westen viel Neues”

Am Samstag, den 23.11.19 findet im Niemeyerhaus eine Lesung des Autors Peter Claus statt. Er liest aus seinem neuen Roman “Im Westen viel Neues” , der teilweise in dieser Region spielt.

Hierzu lädt der Verein der Fachwerk-Freunde-Hönebach e.V.  alle Interessierten ab 19.00 Uhr herzlich in das Niemeyerhaus, Bahnhofstr. 4 ein.

Neuer leitender Notarzt aus Hönebach

Christian Eimer ist neuer Leitender Notarzt
Einsatzleitung Rettungsdienst komplett
Neu im Rettungsteam: Landrat Dr. Michael Koch (rechts) bestellt Christian Eimer zum Leitenden Notarzt. Foto: Landkreis Hersfeld-Rotenburg/NH

Hersfeld-Rotenburg – Christian Eimer verstärkt seit Anfang Oktober das Team der Leitenden Notärzte im Landkreis und übernimmt damit wie seine Kollegen ein verantwortungsvolles Ehrenamt mit 24-Stunden-Rufbereitschaften. Eimer löst Martin Franke ab, der Ende Juli aus dem Dienst ausgeschieden ist.

Die Aufgaben des Einsatzleiters Rettungsdienst schildert Pressesprecherin Jasmin Krenz in folgendem Szenario: Eine Massenkarambolage auf der Autobahn – mehrere Autos und Lastwagen sind im nebligen Morgengrauen ineinander gefahren, ein voll besetzter Reisebus ist auch dabei. Es gibt zig Verletzte, die aus ihren Autos befreit und versorgt werden müssen. Was tun in diesem Chaos? Bei Notfällen und Großschadenslagen mit etlichen Betroffenen und Verletzten müssen neben der professionellen medizinischen Versorgung auch weitreichende organisatorische Entscheidungen getroffen werden.

Hier kommt die Einsatzleitung Rettungsdienst ins Spiel: Bestehend aus einem Leitenden Notarzt und einem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst koordiniert diese Einsatzleitung als Führungseinheit die medizinische Versorgung und bringt Ordnung in das anfängliche Chaos. Sie stuft die Behandlungsprioritäten nach dem Schweregrad der Verletzungen ein, verteilt die Verletzten bezüglich der stationären Notfallbehandlung auf geeignete Kliniken und sorgt für den schnellen und reibungslosen Abtransport durch die Rettungsdienste.

Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg besteht diese Führungseinheit „Einsatzleitung Rettungsdienst“ derzeit aus sechs Organisatorischen Leitern Rettungsdienst und sechs Leitenden Notärzten. Neben Dr. Bardo Kürten – gleichzeitig Ärztlicher Leiter Rettungsdienst des Kreises – Frank-Peter Böhm, Alf Rothe, Dr. Birgit Lehnhardt und Robert Epp macht Christian Eimer das Team der Leitenden Notärzte jetzt wieder komplett. Seit Anfang Oktober verstärkt er die Gruppe, und ist Teil einer 24-Stunden-Rufbereitschaft.

„Ich freue mich, dass Sie sich dieser verantwortungsvollen Aufgabe stellen und Teil des Teams werden“, betont Landrat Dr. Michael Koch und fügt hinzu: „So sind wir für den Ernstfall gewappnet.“

Fachwerk-Freunde bekommen Förderung

Fachwerkfreunde bekommen Förderung

Niemeyer-Haus: Land Hessen unterstützt Hönebacher Verein

Freude bei den Fachwerkfreunden: Tobias Scherf, Regionalbeauftragter der Hessischen Landesregierung (dritter von rechts), brachte einen Förderbescheid von fast 5000 Euro mit ins Niemeyer-Haus. Dafür kann im nächsten Jahr die Küche eingebaut werden. Glückwünsche gab es dafür auch von der Landtagsabgeordneten der Grünen, Kaya Kinkel (dritte von links) und Wildecks Bürgermeister Alexander Wirth (fünfter von rechts). Foto: Susanne Kanngieser

Hönebach – Mit 4950 Euro haben die Fachwerkfreunde Hönebach fast die Höchstsumme aus dem Landesprogramm „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“ erhalten. Tobias Scherf, Regionalbeauftragter der Hessischen Landesregierung, brachte am Montagabend den Förderbescheid ins Niemeyer-Haus und gratulierte im Auftrag des Ministerpräsidenten Volker Bouffier zum „wertvollen Beitrag, den die Fachwerkfreunde für ihre Heimat leisten“.

Das schlüssige Konzept der Fachwerkfreunde, Alt und Jung bei einem gemeinsamen Mittagstisch im Niemeyer-Haus zusammenzubringen, habe überzeugt, sagte Scherf. Mit dem Geld sei dafür der erste Riesenschritt getan. Denn der Einbau einer Küche steht schon länger auf der Agenda im Niemeyer-Haus, sagte der Vorsitzende der Fachwerkfreunde, Christian Eimer. Er erinnerte in der kleinen Feierstunde an die zahlreichen Aktivitäten, die zur Wiederbelebung des Hauses geführt hätten. Zur 700-Jahrfeier 2015 habe man noch mal „richtig Gas gegeben“. Das schöne Fachwerk-Gebäude mit prägender Geschichte erstrahlte in neuem Glanz. Konzerte, Senioren- und Spielenachmittage, private Feiern, Autorenlesungen und Public-Viewing-Veranstaltungen bekamen ein neues Zuhause in der Bahnhofstraße 4.

Trotz guter Vernetzung in der Region und dem tollen dritten Preis beim Bundeswettbewerb Europäische Stadt habe man festgestellt, dass „nur der Verkauf von Würstchen“ nicht ausreiche, um das Niemeyer-Haus auf Vordermann zu bringen. Eine kompetente Baubegleitung habe gefehlt.

Diese Lücke füllt jetzt Architektin Angela Niering. Ihre Machbarkeitsstudie mit Schaden-Analyse habe zunächst für viel Ernüchterung im Verein gesorgt. „Wir haben im Keller Licht angemacht und vieles entdeckt, was noch angepackt werden muss“, sagte der Vorsitzende.

Jetzt wollen die Fachwerkfreunde „selbst Mittel akquirieren, Schritt für Schritt, strukturiert und mit fachlicher Begleitung – auch durch die Regionalmanagerin Sigrid Wetterau“.

Die neue Heizung soll im nächsten Jahr in Betrieb genommen werden. Für die Zimmerarbeiten habe man mit Claus Fend eine handwerkliche Bauleitung gefunden.

Außerdem steht für die Fachwerkfreunde ein großer bürokratischer Akt an: Gemeinsam mit der Architektin benötigt der Verein einen „langen Rattenschwanz an Genehmigungen“, wie zum Beispiel beim Thema Brandschutz, und zahlreiche andere Auflagen.

Singt mit uns!

Der Heimatverein Hönebach organisierte im November den ersten öffentlichen Singabend. Treffpunkt war das Niemeyerhaus. Hier trafen sich gut 25 Personen, die Spaß und Lust am Singen hatten. Harry Günther begleitete die Sängerinnen und Sänger mit dem Akkordeon. Er hatte sich gut vorbereitet und ausreichend Liedtexte mitgebracht. Der Heimatverein bedankt sich herzlich bei Harry für sein Engagement und bei allen Besuchern, die so zahlreich kamen. Es war ein schöner Abend.

Der nächste Sing-Abend findet am Montag, den 18. November ab 18.00 Uhr im Niemeyerhaus statt.  Hierzu sind alle herzlich eingeladen, die Spaß am Singen und an einem geselligen Abend haben.

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Personen, die sitzen

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die sitzen und Innenbereich

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die sitzen und Innenbereich

Frisch gebackener Opa wird Hönebachs Schützenkönig

Erich Wirf und Bärbel Schäfer sind das neue Königspaar von Hönebach

Im September überschlagen sich die Ereignisse im Hause Wirf. Erich Wirf wird frischgebackener Großvater und darf nun auch die Königskette für ein Jahr sein eigen nennen. Ihm zur Seite als Schützenkönigin steht die frisch verheiratete Bärbel Schäfer

1. Ritter wird Jörg Wagner, 2. Ritter Dieter Thomas und als Prinz Daniel Ritz, 1. Hofdame wird Miriam Schade, 2. Hofdame Gudrun Jasiulek

Schülerkönig wurde Philipp Schade gefolgt vom seinem Bruder Cedrik Schade als 1. Knappe und Sören Dittmar als 2 Knappe. Nach dem alle Würdenträger nach alter Tradition an ihrem Zuhaus abgeholt wurden, ging es gemeinsam mit dem TSV Musikzug hoch zum Schützenhaus , wo sich erst einmal gestärkt wurde.

Nach dem gemeinsamen Essen verteilten Elfi Thomas und Jürgen Leimbach die Pokale. Hierbei errang Sören Dittmar den Schülerpokal, Christina Wolf den Pokal für nicht aktive Damen, Jörg Wagner den Pokal für nicht aktive Herren, Bärbel Schäfer erhielt den Seniorenpokal und Miriam Schade den Aktiven-Pokal. Die Ehrenscheibe schoss Matthias Werner.

Der Schützenverein Hönebach bedankt sich bei TSV Musikzug Bebra und Michael Krust für die musikalische Begleitung. Sowie bei der Feuerwehr Hönebach die die Festgesellschaft an diesem Abend bewirteten. (Text:Carina Oehl)

Königsbild2019_

Die Obersuhler Blasmusik im Niemeyergarten

Der gestrige Sonntag war für Hönebach ein aufregender Tag, denn gleichzeitig fanden zwei erfolgreiche Veranstaltungen statt.

Der ESV Hönebach besiegte die SG Festspielstadt mit 3:2 und verteidigt somit die Tabellenspitze.

Währenddessen fand das bereits seit Frühjahr geplante Konzert der Obersuhler Blasmusik im Niemeyergarten statt. Die Wildecker Musiker waren der Einladung der Fachwerk-Freunde-Hönebach gefolgt und verzichteten dabei auf Ihre Gage. Der Gesamterlös des Konzertes ist für die Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes bestimmt. Bei Kaffee und Kuchen sowie Fassbier und Gegrilltem genossen die zahlreichen Gäste und Fans von Blasmusik ein wunderbares Konzert an einem wunderbarem Ambiente. Die Fachwerk-Freunde-Hönebach bedanken sich ganz besonders bei den Musikern und bei den vielen Gästen für diesen wunderbaren Nachmittag, der allen in Erinnerung bleiben wird. 

 

 

Schützenkönig 2019

Am vergangenen Wochenende fand das Königsschießen beim Schützenverein Hönebach statt. Nach ersten Meldungen gewann Erich Wirf das Königsschießen.

Herzlichen Glückwunsch an den frisch gebackenen Großvater.

Ein Bericht mit Fotos folgt noch.

Obersuhler Blasmusik im Niemeyergarten

 

Es wächst zusammen, was zusammengehört!

Diesen geschichtsträchtigen Ausspruch kann man ebenso gut auch auf den Auftritt der Obersuhler Blasmusik am Sonntag, den 08. September im Niemeyer-Garten in Hönebach anwenden. Hier trifft professionelle und stimmungsvolle Blasmusik auf eine einzigartige Atmosphäre in einem traumhaften Garten mit einer alten Hainbuchen-Baumgruppe. Schöner geht nicht!

Das Konzert beginnt um 16.00 Uhr und vorher gibt es bereits ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen zur Einstimmung, ehe man auf Fassbier und Leckereien vom Grill umschwenken kann.

Alle Einnahmen aus der Bewirtung werden vom veranstaltenden Verein FFH-Fachwerkfreunde Hönebach e.V. für die weitere Sanierung des Hauses verwendet. Die Musiker verzichten auf ihre Gage und spenden diese ebenfalls dem Sanierungsprojekt.

Der Eintritt ist frei, aber freiwillige Spenden werden gerne entgegengenommen.

Kirmesfestzug

This gallery contains 48 photos.

https://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/wildeck-ort312952/fotos-fantasievoller-festzug-in-hoenebach-12906423.html

Kirmes bei den Tunnelhexen

Nächste Termine

14.11.19 öffentliche Gemeindevertretersitzung in der MZH

17.11.19 Volkstrauertag, Andacht in der Friedhofshalle mit Kranzniederlegung

18.11.19 Singt mit uns – öffentlicher Singabend Niemeyerhaus, Beginn 18.00 Uhr

23.11.19 Lesung des Autors Peter Claus mit Vorstellung seines Buches , Beginn: 19.00 Uhr Veranstalter Fachwerk-Freunde-Hönebach, Ort: Niemeyerhaus

30.11.19 Weihnachtsmarkt an der Kirche (Jugendclub Trichine)

06.12.19 Der Nikolaus kommt zur Kirche (Heimatverein-700 Jahre Hönebach)

07.12.19 Advents- und Friedenskonzert mit Shiregreen in der ev. Kirche Hönebach, Beginn: 19.00 Uhr

16.12.19 Singt mit uns! Offene Singstunde im Niemeyerhaus (Heimatverein)

20.12.19 Autorenlesung einer jungen Autorin aus Hönebach im Niemeyerhaus, Beginn 18.00 Uhr (Fachwerk-Freunde-Hönebach)

 

 

 

 

 

 

 

Beitrittserklärungen
Natürliche Person PDF
Juristische Person
oder Verein
pdficon_large
Wildeck
6°
4°
MI
6°
DO
6°
FR
7°
SA
Weather from OpenWeatherMap
Hauptsponsoren
Raiffeisenbank Ronshausen-Marksuhl eG

Impressum | Copyright © 2013. All Rights Reserved.